textdump
Die Langweiligen

Unsere Gesellschaft pflegt eine gewisse Verachtung für die Leute, die die relevanten Subsysteme am Laufen halten, also für Krankenschwestern, Lehrer, Polizisten, Straßenbahnfahrer, alle und alles so unglamourös, außer in Fernsehserien, Routine, zirkuläre Jobs in einer linear am Fortschritt orientierten Organisation. Jeder braucht diese Dienste, aber diejenigen, die sie aufrechterhalten, sind in ihnen gefangen, haben Sicherheit gegen Chance getauscht, früher einmal ein guter Deal, der beste, für sehr lange Zeit. Jetzt aber nicht mehr, jeder kann ersetzt werden, keine Funktion ist mehr sicher.

Die gleiche Verachtung trifft jetzt auch die Funktionäre, Journalisten und Politiker, die diese Unsicherheit mit derselben Hingabe über Jahrzehnte hinweg organisiert und am Laufen gehalten haben. Sie sehen langweilig aus, lassen sich von viel dümmeren (aber kurfristig lustigeren) Typen an die Wand klatschen. Niemand will eine Routine wählen, in der er selbst steckt. Aber wenn die Routine erst einmal unterbrochen wird, weiß keiner, wodurch sie ersetzt werden soll. Natürlich durch eine neue Routine, durch neue Langweilige. Die Lustigen, die Grinser, haben sich da schon abgesetzt oder sind weggeschafft worden oder haben sich selbst weggeschafft.

Es war früher einmal ein guter Deal, der beste, für sehr lange Zeit.

... Link


Online for 2477 days
Last modified: 10/5/19 8:37 PM
Status
You are not logged in
... Login
E-Books!
Main Menu
Search
Calendar
October 2019
SunMonTueWedThuFriSat
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
September
Comments

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher