textdump
Saturday, September 13, 2014
Stef
(comm.)

... Link (1 comment) ... Comment


Thursday, September 11, 2014
Comm end
Wenn Christoph Kappes etwas schreibt, dann lese ich es. Erster Gedanke dabei: Vielleicht hadern wir im deutschsprachigen Raum so sehr mit Kommentaren, weil unsere Tradition des öffentlichen Diskutierens noch nicht so stark ist wie im angloamerikanischen Raum (Debating Societies, etc.). Zweiter Gedanke dabei: Die Beispiele aus dem Anglospace haben in der Regel sehr viel mehr Ressourcen an Geld, Talent und Personal als ihre deutschsprachigen Pendants (wenn es sie überhaupt gibt). Dritter Gedanke: Modernisierung bedeutet auch heute noch an vielen Stellen Ausdifferenzierung. Der Journalist-als-Moderator sollte ab einer bestimmten Größe des Projekts in zwei Jobs getrennt werden. Vierter Gedanke: Mit Views experimentieren. Dieses Hierarchische (Oben Artikel, unten das Forum) muss nicht sein. Warum nicht ein Stream-View, in dem Nutzer selbst Debatten forken können? Einfach besser und lustiger sein als Facebook. Kappes hat Recht: Die traditionellen Medien dürfen die Debatte nicht kampflos FB überlassen. Fünfter Gedanke: Ich hab selbst immer viel aus Foren gelernt.

... Link


Monday, September 1, 2014
Zur Sonne!
(comm.)

... Link (4 comments) ... Comment


Sunday, August 31, 2014
Robert Frank, Blogger
Gerade die Doku "Coming Home" über Robert Frank gesehen. Mir gleich gedacht: Das ist eine Bloggerkarriere. Er hat gesehen, wie sich eine Freiheitsperspektive geöffnet hat, und sich drauf eingelassen, ganz und gar, die Strömung genutzt, um modulierte Gefühle nach draußen zu bringen. "The Americans" ist wie frühes Bloggen, präformatiert, direkt, roh und schnell.

Das würde heute nicht mehr funktionieren, sagt Frank sinngemäß im Film, zu viele Leute hätten sich darauf gestürzt und das Konzept "diluted", verwässert, formatiert. Wer heute bloggt, kann nur dann "Erfolg" (ha!) haben, wenn er sich noch härter durchformatiert als ein traditioneller Journalist, der irgendeinen Channel bedient.

Egal ob "Blog" oder in den Sozialmedien, du machst nicht mehr "IT" generell, sondern "iPhone" oder "Oculus Rift" - und nur das. Vertritt eine Meinung und nagel sie an die Wand, jeden neuen Tag, immer wieder. Die kognitive Dissonanz kann im Netz perfekt reduziert werden, also rast alles nur noch im Kreis. Wenn man diesen Kreis öffnen will, dann kann man nicht mit der Gnade der Metrics rechnen, nur mit vollständiger Ignoranz. Aber man arbeitet dann wenigstens in der Tradition von Robert Frank, eines Mannes, der seine Medien immer verstanden hat.

... Link


Saturday, August 30, 2014
Knuspernder Bluthänfling
(comm.)

... Link (3 comments) ... Comment


Tuesday, August 26, 2014
Skeuomorpher Vertrieb: Ein Verdacht
Gestern wieder eine Analyse gelesen, in welcher der Autor den Zeitungsleuten empfiehlt, nicht auf eigene Nachrichten-Apps zu setzen, sondern lieber auf Facebook als Traffic-Treiber, der dann die Kundschaft auf die eigene Mobil-Site lenkt.

Vor fünf Jahren hätte man "Facebook" durch "Google" ersetzt und "Social Media Strategy" durch "SEO". Der Gedanke dahinter: Lieber mit einem Dritten tricksen, anstatt ins Produkt selbst zu investieren und sich auf die eigene Marke zu verlassen. Vielleicht steckt dem gemeinen Medienmanager auch schlicht und einfach die uralte Aufgabenteilung von Verlag und (monopolistischem) Vertrieb so tief in den Knochen, dass er sich eine Struktur ohne verteilenden Middleman (Google, FB, Apple) überhaupt nicht vorstellen kann.

Überraschung: Im Internet braucht man keine Mittelsmänner, die als Gatekeeper agieren und die eigene Marke mit ihrer Super-Brand überformen. Zeit, sich von skeuomorphen Vertriebsgedanken zu verabschieden.

... Link


Sunday, August 24, 2014
Parlamentskrähen
(comm.)

... Link (1 comment) ... Comment


Online for 621 days
Last modified: 9/13/14 10:57 PM
Status
You are not logged in
... Login
E-Books!
Main Menu

Search
Calendar
September 2014
SunMonTueWedThuFriSat
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
August
Comments
...
gHack, 5 days ago
keck mutig schön
wilhelm peter, 14 days ago
... zur freiheit
pex, 14 days ago
(Wo sie jetzt wohl sein mögen?)
gHack, 18 days ago
Sehr schön anzusehen, wie sie die Halme biegen und sorgfältig die Körner herauszupfen -...
gHack, 19 days ago
Lasst knuspernde Bluthaenflinge um mich sein (nicht Caesar)
bubo, 19 days ago
...
gHack, 19 days ago
...
gHack, 25 days ago
Ich bin ja noch nicht so lange da, aber ich finde, die Stadt verändert...
gHack, 32 days ago
Ja, den 1. erkenne ich manchmal nicht wieder, im Guten wie im Schlechten.
DeSpell_, 32 days ago
...
gHack, 32 days ago
Heute ist der 1. nur noch eine Chanel-Boutique mit Museumsshop.
gHack, 32 days ago
In meiner Jugend hatte die Theseus-Statue meist einen Mega-Joint im Mund.
DeSpell_, 33 days ago
...
gHack, 33 days ago
Schönes Leben
bubo, 34 days ago
...
gHack, 35 days ago
furchtbar herbstlich
mariong, 37 days ago
Meinten Sie: mikro_biotisch?
goncourt, 37 days ago
Mikrobiotisch
gHack, 37 days ago
Alice B. Toklas Cooking Show.
goncourt, 37 days ago
almost psychedelic
DeSpell_, 37 days ago
...
gHack, 37 days ago
...
gHack, 38 days ago
...
gHack, 38 days ago

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher